Wenn Bilder sprechen

 

 

 

So mancher fühlt sich einsam…

 weil er den Weg…

 aus der Einsamkeit nicht kennt.

 Nur eines ist sicher…

 solange man nicht bereit ist…

 sich selbst zu finden und zu lieben…

 wird man dieser Einsamkeit…

 nicht entfliehen können.

 Doch wer bereit ist…

 sich selbst gegenüber zu öffnen…

 wird die Einsamkeit…

 in Alleinsein verwandeln können…

 im Sinne von ALL-EIN-SEIN.

 Traurigkeit…

 verwandelt sich dann zum Tanz…

 zur Musik deines Herzen…

 die Liebe in alles fließen lässt.

 Zufriedenheit wächst heran.

 Jetzt ist man bereit…

 Leben wirklich zu leben.

 

---

 

 

BALANCE

 

In schwierigen Zeiten…

 die sich manchmal

 wie ein überfüllter Rucksack anfühlen…

 ist es oftmals nicht einfach…

 die innere Balance zu halten.

 Angst übernimmt das Zepter…

 und manche Welle von Unruhe…

 scheint einen zu überwältigen.

 Vergessen…

 wir selbst sind diejenigen…

 verantwortlich für unser Wohlergehen.

 Nur wie finde ich meine Balance wieder…

 mein Gleichgewicht von Körper und Geist?

 Sei bereit…

 Die Welle ungewisser Zeiten zu reiten.

 Verstehe…

 dass es manchmal keine Antworten gibt…

 auch wenn wir danach suchen…

 wie eine Stecknadel im Heuhaufen.

 Gönne dich dir selbst!

 Werde Kreativ in vielen Dingen…

 sowohl im Ruhen…

 als auch im Tun.

 Reinige deinen Geist…

 von unnötigen Gedanken.

 Meditiere…

 tanze auf dem Seil der Erkenntnis.

 Schenke deinem Körper Bewegung…

 ohne dabei Artist sein zu müssen.

 So wird innere Ruhe…

 zu einem unschätzbaren Wert…

 die dann dem Gleichgewicht…

 mit Gelassenheit folgt.

 Werde Meister deines Selbst...

 

---

 

 

Mondnacht

 

 Ich ging durch die stille Nacht allein…

 Zart schimmert der Mond….

 Durch die Bäume….

 In denen er gerade wohnt.

 Meine Seele spannt …

 Weit ihre Flügel aus.

 Sie tanzt mit dem Mond…

 In seinem silbernen Licht…

 Zärtlich streichelt es mein Angesicht.

 Weich küsst er nun die Zweige …

 Die still ihm zugeneigt…

 Und der Wind summt leise…

 Mir auf dieser Reise….

 Ganz sanft ein Liebeslied dazu…

 

---

 

 

 

DUALITÄT

 

Dualität  lehrt uns…

 die Einheit…

 hinter den Gegensätzen  zu erfassen.

 Sie lässt uns die Wahrheit durchdringen…

 die es uns möglich macht…

 zu erkennen…

 wie alles miteinander verbunden ist. 

 Natürlich…

 in der Welt…

 in der wir leben…

 müssen wir…

 um zu überleben…

 unterscheiden zwischen diesem und jenem…

 nur sollte uns dabei klar sein…

 dass alle Urteile nur temporär und subjektiv sind.

 Alles…

 bekommt erst durch sein Gegenteil…

 Sinn und Bedeutung…

 Genauso…

 wie sich Tag und Nacht miteinander ergänzen.

 

 

---

 

 

GEDANKENSPLITTER

 

Wenn Gedankensplitter…

 aus vergangener Zeit…

 einen einholen wollen…

 als wären sie jetzt.

 So manch erlebten Dramen…

 wieder Raum geben.

 Dann wird es Zeit…

 sie genauer anzuschauen…

 achtsam und urteilsfrei.

 So…

 könnte man die Bälle der Klarheit…

 sich zu eigen machen.

 Erkennen…

 in jedem Drama…

 steckt ein Stück Weisheit…

 die einen still und leise…

 weitergetragen haben.

 Erfahrungen…

 die nichts anderes wollen…

 als neue Entscheidungen zu treffen…

 aus anderen Perspektiven…

 etwas zu betrachten.

 Dadurch…

 den eigenen Weg zu finden…

 der zur inneren Freiheit führt…

 individuell und ganz persönlich.

 Verwandelt…

 die Angst in Liebe…

 in der sich Dankbarkeit breit macht.

 

 

---

 

 

FREUNDSCHAFT

 

 Ungeschminkt…

 Trete ich dir gegenüber.

 Schau mich an…

 Ob es dir gefällt.

 Wenn ja…

 Dann können wir…

 Uns alles sagen…

 Weit ab…

 Von den Zwängen dieser Welt…

 

---

 

 

Auch wenn so mancher Tag…

 grau in grau sich zeigt…

 So ist es nur ein Schleier…

 Der über die bunte Welt sich neigt…

 Drum lass dich nicht verdrießen…

 Mal dir dein Leben bunt…

 Vielfältig und auch rund…

 Lass dich durch bunte Farben fliegen…

 Die der Seele Flügel geben.

 Es ist der Tanz der Lebendigkeit.

 Freude und Liebe…

 Hält er für dich bereit…

 

---

 

 

Nichts im Leben bleibt beständig.

 Alles unterliegt dem Wandel der Zeit.

 So wie die Natur es uns vormacht…

 immer wieder ihre Form wechselt...

 darin neue Perspektiven zeigt.

 Denn im Grunde…

 wenn man genau hinschaut…

 ist für nichts anderes Platz…

 als für den gegenwärtigen Augenblick.

 So wie die Kirschblüte…

 sich im Frühling zeigt…

 um später zur Frucht zu werden…

 bis hin zum Rückzug im Winter.

 So öffne auch du deine Gaben…

 lass sie reifen mit jedem Augenblick…

 damit ihre Blüten sich öffnen können…

 um zur Frucht zu werden.

 Einer Frucht…

 Von Hingabe und Liebe…

 Vereint mit der Achtsamkeit des Augenblicks.

 

---

 

 

 

Wir alle…

 besitzen den Mut und die Kraft…

 sich all den Herausforderungen zu stellen…

 die uns auf dem Lebensweg begegnen.

 Den Mut…

 etwas zu riskieren…

 Den Mut…

 eigene Träume zu verwirklichen.

 Den Mut…

 alte Pfade zu verlassen.

 Dann flieg wie ein Vogel…

 in die Weite der Freiheit…

 auch wenn dir keiner folgt.

 

---

 

 

 

Die Sehnsucht nach Stille und Ruhe…

 war ein Wunsch von so manchen…

 weil unser Leben immer schneller wurde…

 das nun ungewohnt ausgebremst ist.

 Die Stille fordert uns nun auf…

 die Aufmerksamkeit auf sich selbst zu lenken.

 Sie ist aber auch sehr heilsam…

 weil sie innere Ruhe und Zufriedenheit bringt…

 wenn man bereit ist sich ihr zu stellen.

 So manche Wahrheit liegt in der Stille verborgen…

 die entdeckt und erkannt werden möchte.

 Stille fordert uns auf im Moment zu leben…

 und dem bewussten Wahrnehmen der Gedanken.

 So manche Lösung liegt darin verborgen…

 die durch Unruhe und Hektik verschlossen blieb.

 Sie schenkt uns so manche Antwort…

 denn Stille ist niemals leer.

 Sich ihr zu stellen…

 hat viele positive Aspekte.

 Sie entschleunigt und reduziert Stress…

 hält gesund und macht uns kreativ…

 lässt uns Lösungen finden…

 in manch schwierigen Zeiten.

 Eine Stille die uns keine Fragen stellt…

 aber dennoch so manche Antwort für uns hat.

 Nutzen wir die Zeit der Stille…

 Um wieder das Wesentliche zu hören.

 Habt keine Angst dieser Stille zu begegnen...

 Es ist die beste Gelegenheit…

 mit sich selbst Freundschaft zu schließen.

 

---

 

 

MEDITATION

 

Wer Meditiert…

 schenkt sich selbst die Möglichkeit…

 Dinge zu durchschauen.

 Kann so…

 ein tieferes Verständnis…

 von Körper und Geist erlangen.

 Man lernt…

 den eigenen Geist zu kontrollieren…

 was wiederum verhindert...

 falsche Wege zu begehen…

 die nur zu Leiden führen würden.

 Erlangt ein Wissen…

 wie man glücklich sein kann…

 ohne Geld dafür auszugeben.

 Auch Mitgefühl…

 für alle lebenden Wesen…

 wird durch Verständnis erworben.

 Wer  Meditiert…

 Entwickelt auf Dauer…

 auch die Fähigkeit….

 loslassen zu können.

 Egal…

 welche Probleme im Alltag auftauchen…

 man wird emotional….

 nicht mehr so involviert sein.

 Was nichts anderes bedeutet…

 als das man nicht mehr…

 so sehr an den Dingen haftet…

 und automatisch weniger Leid erfährt.

 Meditation

 ist und bleibt…

 ein geschicktes Mittel…

 auf dem Weg zu sich selbst.

 

---